Ausrüstung

Internationaler Erfolg für maßgeschneiderte Jagdwaffen von WH-Jagd

Von  | 

Maserpappel, Weiße Ulme oder Ahorn – Bernhard Hluszik und Stefan Wiedner von WH Jagd Outdoor Mode GmbH fertigen individuelle Jagdwaffen aus ganz neuen Holzarten. Damit haben sie bereits internationales Aufsehen erregt. Jagdjournalist und Berufsjäger Lionel Paul Berthault ist stolzer Besitzer zweier maßgeschäfteter WH-Jagdwaffen.

Das Geheimnis liegt im speziellen Verfahren, in dem zwei Holzschichten unter höchstem Druck miteinander verbunden werden. Diese Schichtkombination macht Holzarten, die vorher nur in eingeschränktem Maße als Schäfte geeignet waren, ausgesprochen formstabil und damit absolut jagdtauglich. Ab sofort kann man sich mit außergewöhnlichen Holzarten wie Maserpappel, Weiße Ulme oder Ähnlichem einen ganz individuellen und bei Bedarf auch aufsehenerregenden Schaft herstellen lassen. Entdeckt und entwickelt wurde dieses Verfahren von Büchsenmachermeister Stefan Wiedner und WH-Jagd Outdoor Mode GmbH-Inhaber Bernhard Hluszik.

content1_WHJagdOutdoorModeGmbH

 

Jagdjournalist Lionel Paul Berthault schwört auf WH-Waffen

Dass die neuen Holzschäfte unter der Jägerschaft polarisieren, wissen die beiden. Umso mehr freut man sich über einen international bekannten Fan. „Der Berufs-Großwildjäger und Jagdjournalist Lionel Paul Berthault besitzt bereits zwei unserer maßgeschneiderten Gewehre“, so Bernhard Hluszik. Eine davon ist eine 375 Holland & Holland, System CZ 550 Safari mit einem Schaft aus Riegelahorn auf Walnuss. Die außergewöhnliche WH CZ 557 Repetierer Vollschaft hat es Lionel ebenfalls angetan. Rote Schaftkappe, Schaftabschluss und Pistolengriffkäppchen in rotem Rosenholz geben ihr den extravaganten letzten Schliff.

content2_lionelpaulberthault

 

Exklusive Details bei Abschlüssen und Pistolengriffkäppchen

Abschlüsse aus edlem weißen und schwarzen Ebenholz, Rosen- oder Schlangenholz verleihen einer WH-Waffe das gewisse exklusive Etwas. Allerdings wurde bei den Maßanfertigungen nicht nur auf Extravaganz gesetzt. „Wir bauen individuelle Waffen zu einem erschwinglichen Preis“, ist Hluszik stolz. Ein Standard-Kaliber aus der WH-Linie ohne Zielfernrohr und Montage kostet unter € 5000. Dabei kommen sowohl Waffentechnik und Jagdoptik von großen Kalibern der Branche. CZ Waffen Tschechien und die Pioniere der Jagdoptik Kahles sorgen als Partner für präzise Waffentechnik und perfekte Zielgenauigkeit.

content3_exklusivedetails

 

Maßschäftung für jedes Kaliber

Gerne montiert man bei WH-Waffen einen neuen maßgefertigten Schaft auf bereits bestehende Waffen. Die Feinjustierung übernimmt der Büchsenmachermeister Stefan Wiedner bei jeder einzelnen Waffe höchstpersönlich. Das garantiert, dass der entscheidende Schuss am Ende auch tatsächlich ins Schwarze trifft.

 

WH Jagd Outdoor Mode GmbH
Hauptplatz 2
8243 Pinggau

T: +43 (0)3339 / 23648
T: +43 (0)3339 / 23699
E: office@wh-jagd.at
E: safaris@wh-jagd.at
W: www.wh-jagd.at

 

Fotos: Mario Gimpel, WH Jagd Outdoor Mode GmbH

1 Kommentar

  1. Andreas

    30. Dezember 2015 at 21:42

    Gratuliere ist wirklich eine sehr schöne Waffe.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *