Rund um die Jagd

Fotographie und Jagd – Mario Gimpel

Von  | 

Die Jagd in Bildern – lassen sie sich von Mario Gimpel faszinieren.

 

In meiner Tätigkeit als Vertriebsleiter eines Internetproviders, lernte ich Bernhard Hluszik 2004 kennen. Nach dem ersten Gespräch, das knapp vier Stunden dauerte verließ ich den Gastgarten des Cafes, in dem wir uns trafen, mit einem Sonnenbrand im Gesicht. Da dachte ich mir schon, der Junge ist cool und wir bewegen uns auf derselben Welle. Fotografisch begann es zu Weihnachten 2004, ich erstellte eine Weihnachtskarte für Bernhards Firma. Das war der erste Foto-Job, auf den noch viele folgen sollten. In den nächsten Jahren arbeiteten wir in vielen unterschiedlichen Bereichen zusammen.

WH-Image

Jagdlich begann es 2010 sehr interessant zu werden. Eines Abends rief mich Bernhard an und fragte mich ob ich mit ihm nach Namibia fliegen wolle. Ich sollte für ihn eine Lodge auf einer Jagdfarm fotografieren. So lernte ich einen Teil von Afrika kennen, der so anders und auch wunderschön ist.

WH-Afrika-1 web

Fotografische Highlights, Sonnenauf- und Untergänge wie ich sie bisher noch nicht sah. Auf der Pirsch mit den Jägern und ihren Gewehren und ich mit der Kamera – ein Erlebnis und Abenteuer aus dem viele tolle Fotos entstanden. Ein Vulkan im Norden Europas schaffte es noch, dass unser Rückflug so große Verspätung hatte und wir fast Weihnachten am Flughafen verbringen durften.

WH-Afrika-2 web

Im Jahr darauf lernte ich Kroatien von einer ganz anderen Seite kennen. Als Bernhard eine Sauriegeljagd organisierte und ich darüber eine Reportage machte, sah ich ein Kroatien wie man es nicht aus Urlaubsprospekten kennt. Spannende Momente mit einer tollen Truppe mit viel Jagd- und Fotoglück.

WH-Croatia-1 web

In Friedberg eröffnete die WH Waffen 2007 seine Pforten. Für die Homepage und neue Drucksorten fotografierte ich das Geschäft mit seiner sehr geschmackvollen Einrichtung und Ausstattung. Die hochwertigen Produkte wollte ich nicht im Fotostudio, sondern direkt in dem coolen Jagdstore fotografieren.

Nachdem die Jagd in Kroatien einen bleibenden Eindruck hinterließ, freute ich mich schon auf die Treibjagd im Nebel. Wieder sehr spannend und ganz anders als im letzten Jahr.

WH-Croatia

Der Umzug nach Pinggau in das neue Geschäft war voriges Jahr wieder ein Moment des Staunens für mich. So ein Jagdgeschäft hatte ich zuvor noch nicht gesehen. Die Einrichtung mit so viel Geschmack und Liebe zum Detail. Hier war es für mich ein Leichtes, das Geschäft fotografisch toll in Szene zu setzen.

Kurz darauf saß ich bereits im Auto auf den Weg nach Rumänien. Eine riesige Jagdfarm sollte neu erschlossen werden. Die Reportage darüber zeigte mir ein Land mit interessanten Menschen und unendlichen Möglichkeiten zum Jagen.

WH-RO web

Den Geschäftspartner von Bernhard, Büchsenmachermeister Stefan Wiedner, bei der Arbeit zu fotografieren war unser jüngstes Projekt. Stefan zeigt so viel Leidenschaft für seinen Beruf. Auch ohne Kamera ist es schön zuzuschauen, wenn er in seinem Handwerk aufgeht, das Rundherum vergisst, während er eine neue Waffe baut.

WH-Gunsmithmaster web

Jedes einzelne Stück ist ein Unikat der ganz besonderen Art. Diese einzigartigen Gewehre mussten fotografisch natürlich auch „anders“ in Szene gesetzt werden. Nach langem Überlegen wo wir die Waffen fotografieren sollen, kam mir die Idee der Bärenschützklamm. Der Oberförster von Mayr-Melnhof und seine Familie waren begeistert von meinem Vorhaben und halfen beim Shooting mit Selbstverständlichkeit und Freude. Vielen Dank an der Stelle nochmal.

WH-Rifle

Durch das ständige Kurbeln von Bernhard und seinen neuen Ideen, ist er sicher ein Vorreiter von Trends im Jagdbereich. Das macht diese Freundschaft auch so spannend und ich freue mich schon auf die nächsten tollen Momente die ich fotografisch festhalten darf.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *